Home WAKS > 10.07.2019

Mi 10.07. | 20.00 Uhr | Arkadenhof Freiung 35

alfred_Kopie.jpgkomarek_fotocredit_WeinIch_Kopie.jpg

ALFRED

Autorenlesung Alfred Komarek | Smartphone aus - Fantasie an!

„Alfred“ ist Spazierengehen im Geist. Alfred ist unscheinbar, er ist einer, der an jeder Ecke steht – oder eher hängt, denn Alfred ist ein Mistkübel. Einer, der allem, was in ihn hineingeworfen wird, versucht Sinn und Wert zu geben. Nicht lange und Alfred beschließt, das Mistkübeldasein hinter sich zu lassen und stattdessen in sich zu gehen. Dass er, in sich gegangen, erst einmal von all dem überfordert ist, was sich da drinnen abspielt, ist klar. Er macht den Fehler, vor sich selbst davonzulaufen, und fällt furchtbar auf die Nase. Was Alfred auf seiner Reise noch alles widerfährt, ist schier unglaublich, doch eines ist sicher: Wer ihm in seine Geschichte hinein folgt, begibt sich auf die Spur zu einer anderen, wirklicheren Wirklichkeit – und steht am Ende vielleicht gar vor sich selbst.

Alfred Komarek stiftet an zur Entschleunigung und zum Innehalten.

Mit Alfred auf die Reise gehen, heißt berührt und bezaubert sein, irritiert und erheitert, und oft mehreres zugleich. Alfred Komarek erzählt von seinem Alfred ebenso spielerisch wie präzise, weicht keinem Himmel und keiner Hölle aus. Nicht zuletzt gibt er ihm aber schier unverwüstliche Lust am Leben mit. Sein Geheimnis liegt im Umgang mit der Umwelt und den Mitmenschen. Fantasie braucht es, um durch das Leben zu kommen, und ein hohes Maß an Rücksicht und natürlich ein Auge für die kleinen Dinge im Alltag.
Nach seinen Romanen rund um Simon Polt und Daniel Käfer kehrt Komarek mit dieser besonderen Geschichte ein Stück weit zu sich selbst zurück.

„Wer Alfred Komareks Welt nicht wahrnimmt, sieht nur das halbe Leben.“ DIE WELT
Vorverkauf:
Sparkasse OÖ & Buchhandlung Skribo Haas, Stadtplatz 34
Vvk: 13,- / Eintritt: 14,-


In Kooperation mit Buchhandlung Skribo Haas
Foto © Weinich
Impressum